Joana I. Dias - Galerie Sievi



Direkt zum Seiteninhalt

Joana I. Dias

Künstler

» Biografie «


1978
Geboren als Joana Isabel Gouveia da Cruz Dias in Lissabon, Portugal.

1998 - 2004
Ausbildung in Malerei, an der Kunst Hochschule zu Lissabon.

2002
Erasmus Programm, Universität der Künste Berlin, Professor Marwan.

2004
Mobilität Stipendium, Universität SEK - International, Santiago de Chile.



Einzelausstellungen (Auswahl):

2004
Tierra Antigua, Universidade SEK - Internacional, Santiago de Chile.
Joana Dias, Galeria de Moura, Portugal.

2005
Unit and Multiplicity, Galerie Pedro Serrenho, Lissabon, Portugal.



Gemeinsame Ausstellungen:

1991
Mèdaille d'argent de la Société d'encouragement aux Arts et Lettres.

2003
Preis D. Fernando II, Sintra, Portugal.
Malerei: Gruppenaustellung, Galerie 57, Leiria, Portugal.
Kunst: Gruppenaustellung, Galerie Pedro Serrenho, Lissabon.

2004
Radierung und Bildhauerei, Gimnasium Galerie, Lissabon, Portugal.
Kunst Contemporaine, C. de Artes e Espectáculos, Portugal.
Eröffnung von Espaço Porto, Porto, Portugal.
Kunst Gruppenaustellung, Clube Mititar de Macau, Macau, China.

2005
XII Jährliche Sitzung der Künstler, Galerie Fitares, Sintra, Portugal.
VII Zweijährig von den Künsten, Montijo, Portugal.



Preise:

2003
Frühling Salon, Estoril, Portugal.
Salúquia às Artes - Malerei, Moura, Portugal.
Salúquia às Artes - Neuerung, Moura, Portugal.
D. Fernando II, Sintra, Portugal.


» Symbole «

Geboren in Lissabon, wo sie auch Malerei studierte. Über das Erasmus - Programm erhielt sie 2002 ein Stipendium für das Studium 'Malerei' an der HDK, zu Berlin bei Prof. Marwan.

Der deutsche Expressionismus hat Joana Dias von jeher sehr stark angezogen und hier in Berlin hatte sie die Gelegenheit die Meister des Expressionismus zu studieren. Zu dem Zeitpunkt war Farbpalette: Okker, Weiß, Schwarz und Rot!
2004 erhielt sie ein Stipendium von der Universität SEK in Santiago de Chile dieser Aufenthalt in Santiago de Chile veränderte ihre Farbpalette total und sie übernahm die südamerikanische Farbgebung in ihre Malerei.

Die Gemälde dieser Ausstellung strahlen eine positive ironische Lebendigkeit aus. Die Bilder die sie uns hier präsentiert bestehen oftmals aus Symbolen!

- Diskus
- Schrift
- Zahlen
- Pyramide

Ausserdem beinhalten die Gemälde weitere Symbole die innere Welten ausdrücken.
Die Symbole haben die gleiche Aussage wie die vielen Farbschichten die auf die Leinwand aufgetragen wurde - Zahlen - Schrift - Scheibe - Pyramide.

Jedes Bild spiegelt Joana's innere Welt wieder, denn sie versteckt mehr darin, als man auf dem ersten Blick sehen kann. Diesen Code kann man nur öffnen wenn man sich in die Bildwelten vertieft.





Zurück zum Seiteninhalt