Ausstellungen - Galerie Sievi

Gneisenaustrasse 112, 10961 Berlin
+++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund! +++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund! +++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund! +++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund! +++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund! +++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund! +++ Die Galerie Sievi ist, aufgrund von COVID-19, zurzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet! Wir sind über E-mail info@galerie-sievi.de oder Tel. 017657236112 für Sie erreichbar. Auf baldiges Wiedersehen & bleiben Sie gesund!
Direkt zum Seiteninhalt


Aktuelle Ausstellung
08.010 - 17.12.2022| DAZWISCHEN
Skulpturen von Dirk Richter und Bilder von Sabine Puschmann.

Dirk Richter bekommt seine Anregungen aus dem Zeichnen vor der Natur. Dabei interessieren ihn besonders dynamische Motive und Formverläufe, die er in Holz und anderen Materialien, zu eigenständigen freien Kompositionen weiter entwickelt.
Aus Stamm- oder Aststücken entstehen Skulpturen, deren Volumen durch gesägte Perforierung aufgelöst wird. Der „Schnitt“ dient als grafisches Mittel mit dreidimensionaler Ausdehnung.
Die Linie im Raum.
Sabine Puschmanns Arbeiten müsste man wohl der Abstraktion zurechnen, wenn sie nicht immer wieder Gegenständliches in ihre Bilder einfließen ließe. Sie beschwören Reminiszenzen an Landschaften aus der Vogelschau, die jede räumliche Illusion konsequent meidet. Poetische Bilder von Heiterkeit und Verspieltheit, Zartheit und Empfindsamkeit aber auch von Nachdenklichkeit und Melancholie. Aus der Distanz betrachtet wirken die Flächen, Formen und Linien als Ganzheit. Tritt man näher an das Bild heran, lassen sich dezente, feine Strukturen erkennen. Verborgenes erscheint, andeutungsweise, schemenhaft. Die primäre Deutung wird gebrochen und eine neue Dimension eröffnet. Botschaften auf Zehenspitzen.





VERNISSAGE
Freitag, 07. Oktober um 19 Uhr

TITEL
DAZWISCHEN

KÜNSTLER
Dirk Richter
Sabine Puschmann





19.08 - 28.09.2022| Trois Chemins
Ausstellung in 3D
VERNISSAGE
Freitag, 19. August um 19 Uhr

TITEL
Trois Chemins

KÜNSTLER
Darko Lesjak, Olivier Messas, Berit-Kristina Weiss







Darko Lesjaks Malerei ist inspiriert von der Kraft und Ästhetik der Natur, die sich in seinen dynamischen und farbintensiven Bildkompositionen widerspiegeln. Das Geistige und das Körperliche scheinen nach einer engen Verbindung zu streben. Dabei schafft er Kunstwerke, die Vitalität und Freude ausstrahlen, aber manchmal auch monumental und geheimnisvoll wirken.
Olivier Messas ist ein talentierter Maler, Fotograf und Bildhauer, der in Vietnam geboren, in Frankreich aufgewachsen ist und jetzt in Deutschland lebt. Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet und sind in Publikationen und Ausstellungen in ganz Europa und Asien vertreten.
Berit-Kristina Weiss Ihre Arbeit entzieht sich eindeutiger Begrifflichkeit, gerade diese Unschärfe charakterisiert jedoch ihr Schaffen. Es geht um das Ausloten von Strukturen, um die Versinnlichung eines Gerüsts, um die Urbarmachung von Chaos und um das Erfassen und die Eingrenzung ausufernder Zustände -oder umgekehrt- ebensolche Zustände und artifizielle Landschaften aus einer kleinen Zelle heraus zu entwickeln.


13.05 - 01.07.2022| Freiheit der Farbe
Ausstellung in 3D
Die Künstlerin beschreibt selber ihre Kunst in ein paar Sätzen folgendermaßen: „...für mich sind die wesentlichsten Elemente meiner Kunst die Farbe, die Spontaneität, das ungezielte Loslegen, ohne ein bestimmtes Endziel geplant zu haben. Ich habe in meiner Kunst keine Themen. Die Themenkategorien sind nicht mein Ding. Obwohl ich Überlegungen darüber hatte, distanzierte ich mich von diesen Gedanken wieder. Die Augenblicke sind wichtig. So zum Beispiel eine Blitzidee, die während des Arbeitsprozesses funkt, schnell beziehungsweise rasch auf die Leinwand zu retten, sind die Momente, die mich bewegen. Ich liebe die Suche während der Arbeitsprozesse...ich weiß es nicht wie ich noch beschreiben soll. Wie man im türkischen halt so sagt „Dogaclama“. Das ist für mich wichtig. Ich mag es und lege viel Wert darauf
Bei Suheyla erfährt diese Tradition eine Metamorphose. Die Aufgabe der mündlichen Ausdruckform wird durch Farben und Formen auf dem Tafelbild ersetzt. Sie ist spontan und schnell, variiert das im Stegreif entdeckte in verschiedensten Farb- und Formexpressionen. Hierin spielt die hohe Kunst der Kalligraphie auch eine wichtige Rolle: Geistreich - Abstrakt.





VERNISSAGE
Freitag, 13. Mai um 19 Uhr

TITEL
Freiheit der Farbe

MUSIKALISCHE UMRAHMUNG
Robert Würz / Saxophon







Vergangene Ausstellungen


11.03 - 30.04.2022| Tag der Druckkunst
Ausstellung in 3D
Die figürlichen Farbradierungen  von Horst Janssen und die informellen Arbeiten von Detlef Olschewski  wurden mit bis zu 14 Farben gedruckt.

Die Holzschnitte von Gert Fabritius haben oft das Thema, Stuhl, Haus, Leiter und Boot. Die Druckstöcke bestehen aus verschiedenen Druckstöcken.Im Eigendruckverfahren werden kleine Auflagen hergestellt.

Detlef Olschewski arbeitet mit dem verlorenen Druckstock und seine Holzschnitte werden ebenfalls im Eigendruckverfahren gedruckt.

Siebdruck von Maria Maier . „Blütezeit“, 2014, Siebdruck mit 4 Sieben, Handabzug, auf Kupferdruckkarton; „Blütezeit“, 2014, Siebdruck mit 4 Sieben, Handabzug, auf Kupferdruckkarton

Lithografien von John-Franklin Koenig


VERNISSAGE
Freitag, 11. März um 19 Uhr

TITEL
Tag der Druckkunst

MUSIKALISCHE UMRAHMUNG
Robert Würz / Saxophon







26.11 - 19.02.2022| New York - Berlin
Ausstellung in 3D
Birgit Fechner
Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit ist expressive, abstrahierte Malerei.
Außerdem fertige ich auch kleinere Papierarbeiten und Keramikobjekte. Bei ihrer
Gestaltung setze ich immer eine Collagetechnik ein: Ich arbeite mit Lasuren,
Schichten, füge alle Komponenten zusammen und zerstöre sie in Teilbereichen
wieder. Durch die Kombination verschiedener Ebenen, das Aufzeigen von
Brüchen und den Einsatz von transparenten Flächen möchte sie auch das
Vergangene und Dahinterliegende sichtbar machen.

Maria Maier
Anmerkungen zum Werkkomplex ZEITRAUM NY
„…Eine weitere Serie bezeichnet „ZEITRAUM NY - Twin Towers“ von 2001. Als diese Werke entstanden, lag die Katastrophe des 11. Septembers 2001 noch in weiter Ferne. Die Künstlerin machte die Aufnahmen der Türme des World Trade Centers im September 2000. Maria Maier war hier vor allen Dingen von der klaren Form und der großen Vielschichtigkeit der Ansichten der architektonischen Gliederung fasziniert.


09.07 - 12.09.2021| Vitality & Silence
Ausstellung in 3D
Darko Lesjak
Darko Lesjaks Malerei ist inspiriert von der Kraft und Ästhetik der Natur, die sich in seinen dynamischen und farbintensiven Bildkompositionen widerspiegeln.

Olivier Messas
Für Olivier Messas stellt die Malerei eine perfekte Balance zwischen Spiritualität und Realismus dar. Seine Impressionen drückt er in lebendigen Farben sowie klaren Linien aus.

Berit-Kristina Weiss
Berit-Kristina Weiss beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Landschaftsmalerei im weiteren Sinne und ästhetischen Positionen, die Kunst gemeinhin zugrunde liegen.

Künstler
Darko Lesjak
Olivier Messas
Berit-Kristina Weiss

VERNISSAGE
Freitag, 09. Juli um 19 Uhr

TITEL
Vitality & Silence







23.04 - 19.06.2021| Verschwimmen | Malerei & Plastik
Gudrun Sailer
Das letzte Mal 2019 in der Galerie vertreten, zeigt sie nun die aktuelle Entwicklung ihrer Arbeiten. Eine Hinwendung zu mehr Farbe setzt sich fort. Die Beeinflussung der Form durch Farbe wird provokant genutzt. Einflüsse verschwimmen mit Gedankenspielen.

Ulrich Kellermann
Erinnerungen haben und vergessen-Erfahrungen machen und loslassen
Erste Impulse verfolgen und verändern-Etwas mögen und sich wieder befreien
Eigenheiten pflegen und verwerfen-Verschwimmen und -den kleinen Gott spielen.
Künstler
Gudrun Sailer
Ulrich Kellermann

VERNISSAGE
23. April - 19. Juni 2021

TITEL
Verschwimmen
Malerei & Plastik






23.10 - Verlängerung bis zum 28.01.21 | Form und Farbe
N. Gebauer
Mit fast halluzinatorischen Auftauchen von Figuren aus dem Informel erhält das Werk Gebauers nicht nur neue Aktualität, sondern weist auf grundsätzliches Anliegen der Malerei.

A. Buba
Spiegel der Moderne
Das Experimentieren mit einer Form der Malerei, die vom tiefen Sog des Raumes bestimmt wird und der Geschwindigkeit unserer Zeit standhält, lt Thema des. gebürtigen Rumänen A. Buba, nach Frankreich übersiedelte Künstler.

Natarajaa
„….es  handelt sich um Bilder, die nach dem Licht in der Dunkelheit, dem Moment der Offenbarung, der erlösenden Eingebung des Lichts Suchen."
Künstler
Normen Gebauer
Adrian Buba
Natarajaa

VERNISSAGE
23. Oktober - 12. Dezember 2020

TITEL
Form und Farbe





07.08 - 13.09.2020|Entre Ciel et Mer|
Künstler
Olivier Messas

VERNISSAGE
Freitag, 07. August 2020 um 19 Uhr

Titel
Entre Ciel et Mer



Im Geiste des Wanderers ... Hier eine Vision des Lebens, der ich mich nahe fühle.
Mein Leben zwischen Frankreich und Deutschland, das wie meine Bilder seine Erfüllung in Reisen und dem Imaginären findet. Reisen hinweg über die Grenzen von Kontinenten, Ländern und Kulturen auf der Suche nach Diversität und neuen Eindrücken. Und Reisen in mich hinein auf der Suche nach dem eigenen Gleichgewicht. Meine Werke sind oft sehr farbenfreudig und drücken meine Gefühle aus, meinen Seelenzustand, meine Sehnsüchte. Sehnsüchte nach Veränderungen, nach Freiheit. Im Juli 2012 habe ich mich entschlossen, mich beruflich der Malerei zu widmen. Seitdem male ich täglich mit ungebrochener Begeisterung, und jedes meiner Bilder ist ein weiterer Schritt hin zu der Harmonie, auf deren Suche ich mich ständig befinde.
Kommen Sie mit in meine Welt, ich erwarte Sie dort ...

Alle Ausstellungen

Zurück zum Seiteninhalt